Ausbildung

ausbildung13-2

Sie interessieren sich für eine unserer Ausbildungsmöglichkeiten? Dann nehmen Sie hier Kontakt mit uns auf! Gerne beantworten wir ihre Fragen im persönlichen Gespräch. Im folgenden finden Sie ein paar kurz zusammengefasste Informationen zum Ablauf der einzelnen Ausbildungsmöglichkeiten.

 

Ausbildung zum Segelflugzeugführer – LAPL(S)/SPL

Voraussetzungen:

  • Mindestalter zum ablegen der Prüfung ist das 16. Lebensjahr (die Ausbildung kann bereits früher begonnen werden)
  • Flugmedizinische Tauglichkeit Klasse 2

Die Ausbildung gliedert sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil mit abschließender Prüfung.

Im theoretischen Teil werden Kenntnisse in folgenden Bereichen vermittelt:

  • Luftrecht
  • menschliches Leistungsvermögen
  • Meteorologie
  • Kommunikation
  • Grundlagen des Fliegens
  • betriebliche Verfahren
  • Flugleistung und Flugplanung
  • allgemeine Luftfahrzeugkunde
  • Navigation

Im praktischen Teil müssen mindestens Stunden 15 Stunden Flugausbildung in Segelflugzeugen absolviert werden. Die Flugausbildung muss mindestens folgendes einschließen:

  • 10 Stunden Flugausbildung mit Fluglehrer
  • 2 Stunden überwachter Alleinflug
  • 45 Starts und Landungen
  • einen Allein-Überlandflug von mindestens 50 km oder einen Überlandflug mit Fluglehrer von mindestens
    100 km

In unserem Verein beträgt die durchschnittliche Dauer zur Erlangung der Lizenz für Segelflugzeugführer (LAPL(S) bzw. SPL) ca. 2 Jahre.
Informationen zu den anfallenden Kosten finden Sie hier.

 

Klassenberechtigung Reisemotorsegler (TMG)

Inhaber eines LAPL(S) bzw. einer SPL können bei uns die Klassenberechtigung TMG erwerben.

Hierzu müssen mindestens 6 Stunden Flugausbildung auf einem TMG absolviert werden, die Folgendes umfassen:

  • 4 Stunden Flugausbildung mit Fluglehrer
  • einen Allein-Überlandflug von mindestens 150 km, wobei eine vollständige Landung auf einem anderen
    Flugplatz als dem Startflugplatz durchgeführt wurde

Im Anschluss folgt die praktische Prüfung.

 

Ausbildung Ultraleicht (Dreiachs)

Inhaber einer PPL(A) bzw. LAPL(A) können bei uns die benötigte Umschulung zum Erwerb der Lizenz für aerodynamisch gesteuerte UL durchführen. Bei Bedarf ist auch eine Direktschulung auf UL ohne Vorkenntnisse möglich.

 

Schriftgröße
Kontrast